Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Offenbacher Weihnachtsmarkt findet statt

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Nach der pandemiebedingten Absage 2020 kann der Offenbacher Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder stattfinden.

Nach der pandemiebedingten Absage 2020 kann der Offenbacher Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder stattfinden. Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt, öffnet der Markt in der Zeit vom 15. November bis zum 29. Dezember wie gewohnt auf dem Aliceplatz und am Stadthof zwischen Rathaus und dem Einkaufscenter Komm. Angekündigt ist auch ein kleines Bühnenprogramm. Am Totensonntag, 21. November, und an den Weihnachtstagen bleibt der Markt geschlossen.

Ausgearbeitet worden sei das Konzept von dem Veranstalter des Offenbacher Weihnachtsmarktes, Klaus Kohlweyer (Pro OF GmbH), und dem städtischen Gesundheitsamt. Einlasskontrollen soll es keine geben. In den überdachten Aufenthaltsbereichen und in den Innenbereichen soll allerdings die 2G-Regel gelten; Zutritt haben nur Geimpfte und Genesene. Die 2G-Bereiche werden laut Stadt ausgeschildert. Die Einhaltung der Regelung soll die Stadtpolizei stichprobenartig kontrollieren, so Ordnungsdezernent Paul-Gerhard Weiß (FDP).

Laut Stadt werden die Stände wie gewohnt aufgestellt. Absagen an die Händlerinnen und Händler habe es keine gegeben.

Auf der Bühne vor dem Rathaus soll es ein „pandemiegerechtes“ Rahmenprogramm geben, der genaue Inhalt stand am Mittwoch noch nicht fest. Vor dem Hintergrund der Verluste im vergangenen Jahr zahlen Schausteller:innen laut Stadt „deutlich reduzierte“ Standgebühren, kleinen Stände werde die Gebühr komplett erlassen.

Im Anschluss an den Weihnachtsmarkt soll im Januar 2022 eine Eisbahn auf dem Aliceplatz aufgebaut werden.

Die Eisfläche ist Teil des von der Offenbacher Stadtmarketinggesellschaft für das kommende Jahr geplante Festprogramm. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare