_06092019_OF_04_271020
+
An Offenbachs Schulen gelten von Dienstag an verschärfte Vorsichtsmaßnahmen. Grund sind die sehr hohen Corona-Zahlen.

Offenbach

Schulen müssen Angebot einschränken

  • Andreas Hartmann
    vonAndreas Hartmann
    schließen

Mindestens bis zum 8. November gelten in Offenbach wegen Corona schärfere Vorschriften an Schulen - zusätzliche Veranstaltungen sind untersagt.

Die sehr hohen Fallzahlen an Corona-Neuinfektionen wirken sich auch auf die Schulen aus. In Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt hat die Stadt deshalb von heute an verschärfte Regeln für den Unterricht erlassen, vorerst bis zum 8. November.

In den Grundschulen wird möglichst nur noch im festen Klassenverband unterrichtet. In Lerngruppen, die aus mehreren Klassen zusammengesetzt sind, müssen die Kinder Alltagsmasken tragen. Im Ausnahmefall könne diese Mund-Nasen-Bedeckung auch durch ein Gesichtsvisier ersetzt werden, falls das im Einzelfall nicht möglich sei, müsse eine individuelle Beschulung in anderen Räumen organisiert werden.

Ab der fünften Klasse aufwärts müssen Kinder und Lehrkräfte auch im Unterricht Maske tragen, diese Regelung galt bereits seit den Herbstferien und wird nun verlängert. Der Unterricht soll möglichst nur in Einzelklassen organisiert werden, Sport ist nur im Freien erlaubt. Auch in den Integrierten Gesamtschulen darf nur noch im festen Klassenverband unterrichtet werden. Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts sind untersagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare