Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kultur

Offenbach zeigt Beatles, Stones und Monotones

  • Meike Kolodziejczyk
    VonMeike Kolodziejczyk
    schließen

Konzerte der Rebellischen Studiobühne beim Parkside im Hof.

Mit Musik und Lyrik von John Lennon und Paul McCartney beginnt die Rebellische Studiobühne am Samstag, 24. Juli, 19 Uhr, ihre Konzertreihe beim Festival Parkside im Hof, Friedhofstraße 59 in Offenbach. Für dessen zweite Ausgabe haben sich wieder verschiedene Kulturveranstaltende zusammengetan, darunter der Filmklubb Offenbach. Unter Regie und Mitwirkung von Radiomoderator Volker Rebell präsentiert die Rebellische Studiobühne „The Art of Lennon & McCartney“: Die Songs von Paul McCartney spielt nahe am Original The Lonely Hearts Club Band, John Lennons Stücke arrangiert und übersetzt das Lennon-auf-Deutsch-Ensemble. Karten zu 25 Euro gibt es nur online. Mit Stoppok (31.7.), den Glitter Twins und einer Hommage an das Rolling-Stones-Album „Sticky Fingers“ (7.8.), Henni Nachtsheim und dem Jazzensemble der Deutschen Oper Berlin (14.8.) sowie den Rodgau Monotones (21.8.) stehen weitere Konzerte der Studiobühne auf dem Programm. myk

www.radio-rebell.de www.parksidestudios.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare