Auf die Lederstadt weist jetzt ein Schild an der Autobahn hin.
+
Auf die Lederstadt weist jetzt ein Schild an der Autobahn hin.

Offenbach

Für Offenbach werben

  • Silvia Bielert
    vonSilvia Bielert
    schließen

Auf die Lederstadt weist jetzt ein Schild an der Autobahn hin. Längst überfällig, findet die Stadt und hofft auf mehr Besucher durch den Hinweis.

An Offenbach kommt jetzt keiner mehr vorbei. Zumindest nicht, ohne zu sehen, was für ein einzigartiges Museum die Stadt am Main zu bieten hat. Ab sofort weist ein 3,6 mal 2,4 Meter großes Schild an der Autobahn A 3 auf das Deutsche Ledermuseum (DLM) hin. Die touristische Hinweistafel wurde in der Nähe des Parkplatzes „Stadtwald“ in Fahrtrichtung Süden aufgestellt.

Das sei auch an der Zeit, denn das DLM sei nicht nur deutschlandweit, sondern weltweit das einzige Museum, das die Herstellung, Verzierung und Verwendung des Materials Leder präsentiere, betont die Stadt in einer Pressemeldung. Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) ist überzeugt, dass nun auch Durchreisende für das „einzigartige Angebot“ geworben werden können, und nach Meinung der Museumsdirektorin Inez Florschütz wird Offenbach nun noch sichtbarer.

Das Schild zeigt stilisiert die Front des Deutschen Ledermuseums. Der Förderkreis des Deutschen Ledermuseums hatte den Entwurf bereits im Jahr 2015 initiiert und finanziert – als Beitrag zum diesjährigen 100. Jubiläum des Museums. Der Förderkreis trägt auch 9000 Euro der gesamten Kosten von 19 000 Euro. Darin inbegriffen ist ein zweites Schild, das in der Gegenrichtung im Frühjahr 2018 aufgestellt wird, wenn die Bauarbeiten zwischen Seligenstadt und Rodgau-Weiskirchen abgeschlossen sind.

Die Lederstadt hatte bereits mehrfach versucht, eine touristische Hinweistafel für den Wetterpark zu bekommen, war damit aber gescheitert. Wegen neuer Richtlinien und dem – laut Stadt – „persönlichen Einsatz“ des hessischen Verkehrsministers Tarek Al-Wazir (Grüne) habe man das Hinweisschild für das DRM nun genehmigt bekommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare