Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Offenbach: Vorbereitung auf die Schule

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

In Offenbach wollen weitere Grundschulen Vorklassen einrichten. Sie sollen den Übergang in die Grundschule erleichtern.

Alle Offenbacher Grundschulen können ab dem kommenden Schuljahr voraussichtlich Vorklassen einrichten, teilt der Magistrat mit. Derzeit bieten laut Stadt zehn Offenbacher Grundschulen solche Klassen an. Drei weitere Schulen hätten bereits Bedarf für das kommende Schuljahr angemeldet. Das betreffe die Anne-Frank-Schule, die Grundschule Buchhügel und die Waldschule Tempelsee. Bedingung sei, dass die Schulen einen Raum zur Verfügung stellen können, und dass die Förderung von mehr als zehn Kindern benötigt wird. Die Vorklassen werden von einer Sozialpädagogin oder einem Sozialpädagogen geleitet. Kinder, welche die Klassen besuchen, seien oft in psychomotorischen, sozialen, kognitiven oder emotionalen Bereichen entwicklungsverzögert. Vorklassen sollen den Kindern den Übergang in die Grundschule erleichtern. Voraussetzung für die Einrichtung weiterer Vorklassen sei die Zustimmung der Stadtverordneten und des hessischen Kultusministeriums. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare