_201004circusbarus08_201120
+
Im Oktober bedankte sich der Zirkus mit einer kostenlosen Aufführung.

Offenbach

SPD will Circus Barus in Bürgel halten

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

Die SPD-Fraktion in Offenbach kritisiert die Koalition und wirbt für einen Verbleib des Zirkus auf dem bisherigen Gelände.

Nach der Ankündigung der Offenbacher Koalition, dem Circus Barus bei der Suche nach einem Ausweichquartier zu helfen, fordert die SPD-Fraktion im Stadtparlament Taten von den zuständigen Dezernenten. „Wir freuen uns, dass die Probleme des Zirkus in Bürgel inzwischen auch bei der Tansania-Koalition angekommen sind“, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverordneten Yasmin Mahlow-Vollmuth und Andre Veit. Mit dem Schreiben von Pressemitteilungen sei der Familie Frank aber noch nicht geholfen. Die Koalition habe die Dringlichkeit bisher „total verschlafen“, was die Suche nach einem Quartier nicht gerade vereinfache.

Dem Zirkus einfach eine Wiese zur Verfügung zu stellen, reiche nicht aus; die Familie benötige auch Wasseranschlüsse und ein stabiles Fundament für ihre Unterkünfte. Laut SPD sollte der Zirkus möglichst auf dem bisherigen Gelände bleiben dürfen, wo er unter anderem durch Lebensmittelspenden von der umliegenden Bevölkerung unterstützt wird. Die Familie Frank habe angeboten, das Zirkuszelt und notfalls auch die Stallungen zu versetzen, um so die notwendigen Kanalarbeiten möglich zu machen.

Mitte März hatte die Stadtverwaltung dem Circus Barus zu Beginn der Corona-Pandemie bereits einen Räumungsbescheid zugestellt, diesen aber wieder zurückgezogen. Im Oktober bedankte sich der Zirkus mit kostenlosen Vorstellungen bei der Offenbacher Bevölkerung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare