Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

_190828rathaus_of05_261120
+
Der neue Expertenrat hat seine Arbeit bereits aufgenommen.

Offenbach

So will die Stadt Unternehmen gewinnen

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

Ein Expertenrat soll die Attraktivität der Stadt Offenbach fördern. Jetzt hat das Gremium zum ersten Mal getagt.

Der neue Offenbacher Expertenrat Wirtschaftsförderung hat seine Arbeit aufgenommen, teilt der Magistrat mit.

Dem Rat gehören neben den hauptamtlichen Magistratsmitgliedern und der Leitung der Wirtschaftsförderung mehrere prominente Wirtschaftsvertreter:innen an.

Diese sollen „mit ihrem Rat helfen, die Stadt als Standort für Unternehmen Schritt für Schritt attraktiver zu machen“, sagt Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD).

Das wiederum soll helfen, Geld in die Kassen der Stadt zu spülen. Am Montag hat sich der Expertenrat nun zum ersten Mal getroffen; wegen der Corona-Pandemie fand das Treffen virtuell statt. Die Expert:innen kommen aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet.

Mit dabei sind unter anderem Markus Bögner, Geschäftsführer des Reifenherstellers Falken Tyre Europe mit Sitz in Offenbach, der Vorstandsvorsitzende der Helaba, Thomas Groß, und Ulrike Wernig-Pohlen, Chefin der HDW Partner GmbH. Insgesamt gehören dem Gremium 15 Unternehmer:innen an. OB Schwenke hat bei allen Mitgliedern vorab persönlich für die Mitarbeit geworben, heißt es.

Der Expertenrat hat laut Stadt eine Doppelfunktion – intern spricht er Empfehlungen für stadtpolitische Entscheidungen aus, nach außen fungiert er als Botschafter des Wirtschaftsstandorts Offenbach. Themen der ersten Sitzung waren unter anderem die Rolle der Verwaltung , der Ausbau des Kaiserleikreisels und das Nahverkehrsangebot.

Im Anschluss an die Sitzung wurden die Mitglieder formal vom Magistrat für die Dauer der Wahlperiode der Stadtverordnetenversammlung berufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare