Auszeichnung

Preis für Integration in Offenbach

  • schließen

Die Rhein-Main-Rockets haben sich als Stützpunktverein in der Integrationsarbeit im Vorjahr in besonderem Maße verdient gemacht.

Der American Football-Club Rhein-Main Rockets Offenbach ist für das Jahr 2018 erneut als Standort für Integration durch Sport ausgezeichnet worden. Bereits 2017 waren die Footballer zum Stützpunktverein im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ ernannt worden.

Die Rhein-Main-Rockets hätten sich als Stützpunktverein in der Integrationsarbeit im Vorjahr in besonderem Maße verdient gemacht, heißt es in einem Schreiben der Abteilung Sportjugend Hessen des Landessportbundes Hessen. Der Lohn sind 1900 Euro.

Die Rockets wurden im Mai 2015 gegründet und sind sportliche Heimat für rund 120 Jugendliche und junge Männer aus 16 Nationen. Die Auszeichnung bedeutet, dass der Verein nicht nur über Integration redet, sondern diese auch lebt und umsetzt.

„Wir werden auch in diesem Jahr die Besonderheiten in Offenbach nutzen, um für Jugendliche ein Angebot zu schaffen“, so Thorsten Kruppka, 1. Vorsitzender der Rhein-Main Rockets. Im Vorjahr hatte auch Staatssekretär Kai Klose den Verein als „Ort des Respekts“ ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare