+
Badespaß im Waldschwimmbad Offenbach - derzeit nicht möglich.

Offenbach

Schwimmbad in Offenbach öffnet erst am Montag

  • schließen

Ein unabhängiges Institut nimmt in Offenbach Proben aus den Anlagen zur Wasseraufbereitung und muss die Ergebnisse an das Stadtgesundheitsamt senden.

Offenbachs einziges Schwimmbad, das Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe, kann voraussichtlich erst im Laufe des Montagvormittags wieder öffnen. Das teilt der Erste Offenbacher Schwimmclub von 1896 (EOSC), der das Bad betreibt, mit.

Am Dienstag war gegen 15 Uhr Chlorgas aus der Wasserchlorierungsanlage ausgetreten, das Schwimmbad musste daraufhin geräumt werden. Ursache des Unfalls war ein technischer Defekt, der laut Betreiber inzwischen behoben sei. Das Bad ist jedoch weiterhin geschlossen, da nun erst Wasserproben genommen und begutachtet werden müssen.

Ein unabhängiges Institut nimmt Proben aus den Anlagen zur Wasseraufbereitung und muss die Ergebnisse an das Stadtgesundheitsamt senden. Erst dann, wenn die Proben den geforderten Standards entsprechen, könne das Gesundheitsamt den Badebetrieb wieder freigeben.

In Offenbach ist seit Anfang Mai auch der Schultheisweiher wegen des erneuten Auftretens von Cyanobakterien für den Badebetrieb gesperrt - nur wenige Tage, nachdem die Badesaison eröffnet wurde. Eine dauerhafte Lösung ist dort nicht in Sicht, zuletzt hatte die Stadt eine mögliche Filteranlage am See für rund 600 000 Euro ins Spiel gebracht.

Im Schwimmbad in Rödermark, das vergangenen Freitag ebenfalls wegen eines Chlorgasunfalls geschlossen werden musste, darf seit Dienstag wieder geschwommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare