Offenbach

Offenbach: Ehemaliges Altenheim brennt aus

  • schließen

Ein Großbrand hat den Dachstuhl des ehemaligen städtischen Altenwohnheims am Hessenring in Offenbach zerstört.

Ein Großbrand hat laut Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen den Dachstuhl des ehemaligen städtischen Altenwohnheims zwischen Hessenring und Elisabethenstraße zerstört. Verletzt wurde niemand.

Der Brand wurde gegen zwei Uhr gemeldet. Wie die Feuerwehr weiter berichtet, rückte sie mit einem massiven Aufgebot an. Einsatzkräfte bekämpften die Flammen sowohl von außen als auch von innen. Laut Polizei waren Knallgeräusche zu hören, die von explodierten Gasflaschen stammen könnten. Der Dachstuhl des 1877 erbauten Gebäudes konnte nicht gerettet werden.

Das prägnante, fünfstöckige Gebäude war nach dem 2. Weltkrieg als städtisches Altenwohnheim genutzt worden. Es wird derzeit saniert und zu Wohnungen umgebaut. Laut Feuerwehr brach das Feuer vermutlich in einer der entstehenden Wohnungen im Dachgeschoss aus und griff von dort auf die Dachkonstruktion über. Um 4.10 Uhr war das Feuer gelöscht, es folgten umfangreiche Nachlöscharbeiten, die sich über Stunden hinzogen.

Etwa um 10 Uhr wurde der Einsatz beendet, die nachfolgende Brandermittlung übernimmt die Kriminalpolizei. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wurden von den Freiwilligen Feuerwehren der Städte Offenbach, Obertshausen und Neu-Isenburg unterstützt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare