Offenbach

Offenbach: Bürgerinitiative gründet Verein

Es gibt Kritik an der Bebauung von Waldhof-West in Offenbach.

Die Bürgerinitiative „NATÜR(lich) Bieber-Waldhof. Keine Bebauung Waldhof-West“ hat noch vor Jahresfrist im vergangenen Dezember die Gründung eines Vereins beschlossen. Als Vorstand wurden Andrea Rupp und Peter Janat, Sprecher der Bürgerinitiative, gewählt. Der Verein soll eine Ergänzung zur Bürgerinitiative sein.

Der Hauptvorteil in der Vereinsgründung bestehe darin, dass es sich bei einem Verein um eine juristische Person handele, so die BI in einer Mitteilung. Als solche kann der Verein Klagen einreichen und in Grundbücher eingetragen werden.

„Die Zukunft wird zeigen, ob wir diese Instrumente tatsächlich nutzen müssen, um unsere Ziele zu erreichen. Noch setzen wir auf die Einsicht der politisch Handelnden“, sagt Janat. Die Gründung des Vereins zeige die Entschlossenheit der Bürgerinitiative.

Die Stadt Offenbach plant rund 600 Wohneinheiten auf einem zehn Hektar großen Areal zwischen Bieber und Waldhof. Die knapp 200 Mitglieder starke Bürgerinitiative fordert die Stadt auf, die Planungen für eine Entwicklung des Gebiets zu beenden und führt Klima-, Natur- und Artenschutz als Argumente an. (hsr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare