Der geplante Turm am Hafenplatz. 
+
Der geplante Turm am Hafenplatz. 

Offenbach

Offenbach: Baubeginn für Hochhaus am Hafenplatz nächstes Jahr

  • Fabian Scheuermann
    vonFabian Scheuermann
    schließen

Der am Offenbacher Hafenplatz geplanter Büroturm heißt jetzt „Wayv“. 2021 sollen die Bauarbeiten beginnen. Die Bauarbeiten für einen neuen Park am Hafen laufen derweil schon.

Das Bürohochhaus, das der Aschaffenburger Projektentwickler Eyemaxx zwischen Hafenplatz und Main plant, wird fortan unter dem Projektnamen „Wayv“ vermarktet – bislang hieß das Projekt „Main Gate East“. Eyemaxx will Mitte kommenden Jahres mit dem Bau des 18-geschossigen, rund 70 Meter hohen Büroturms beginnen, Anfang 2023 soll das Hochhaus fertig sein.

Der Entwurf des Turms stammt vom Frankfurter Architekturbüro Meixner-Schlüter-Wendt. Der Projektentwickler gab nun weitere Details zu dem Vorhaben bekannt. So soll der Außenbereich des im Erdgeschoss des Turms geplanten Restaurants zum Mainufer hin ausgerichtet sein, direkt westlich der Carl-Ulrich-Brücke. Rund 13 000 Quadratmeter Bürofläche soll es in dem Gebäude geben – wer sich dort einmieten wird, ist noch nicht bekannt. Besonderes Augenmerk will Eyemaxx – auch angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie – auf die Flexibilität der Büroeinheiten legen

Visualisierung des Inselparks.

Der Namenswechsel des Büroturms kommt zu einer Zeit, wo – nach einer Corona-bedingten Zurückhaltung – beinahe wöchentlich weitere Projekte am Offenbacher Hafen bekannt gegeben werden. Eines der größten Vorhaben ist ein Ensemble aus Büro- und Hoteltürmen sowie Geschäften auf der Spitze der Halbinsel zwischen Main und Hafenbecken. Auch dieses Projekt hat mit „Die Macherei Hafen Offenbach“ einen neuen Namen.

Begonnen haben auf der Halbinselspitze jüngst die Bauarbeiten für einen „Inselpark“. Frühestens 2022 soll die Grünanlage, die in die Bereiche „Dünenoase“, „Uferboulevard“ und „Picknickwiese“ unterteilt wird sowie Gehölz- und Feuchtbiotope erhält, fertig sein.

Mehr zum Thema

Kommentare