Offenbach

Längere Lerneinheiten in Offenbach

  • schließen

Die Ernst-Reuter-Schule in Offenbach hat die 45-Minuten-Unterrichtsstunde abgeschafft. Schüler lernen nun 60 Minuten.

Die Ernst-Reuter-Schule in Rumpenheim ist nach eigenem Bekunden die erste Schule Offenbachs, an der die Schulstunden statt 45 Minuten 60 Minuten andauern. Das ist seit Beginn des aktuellen Schuljahrs im August 2019 so. Die Schulgremien der Integrierten Gesamtschule (IGS) hatten das zuvor entschieden und einen angepassten Stundenplan zur Bestätigung an das Kultusministerium geschickt.

Zeit für eine Zwischenbilanz: Die Rückmeldungen aus der Schüler-, Lehrer und Elternschaft seien „durchweg positiv“, erzählt Schulleiterin Sabine Henning. Positiv zu bewerten sei etwa, dass der Schultag für die Grundschüler nun statt sechs unterschiedlicher Fächer nur noch vier Fächer beinhalte. Man könne sich so besser auf die jeweiligen Inhalte konzentrieren – da die Stunden nicht so schnell zu Ende seien, käme man nun eher „ins Nachdenken“, erzählt Henning. Sorge gab es anfangs nur in der Elternschaft, weil ein Stundenblock in der Mitte des Tages 120 Minuten lang sei. Auch dort gebe es allerdings nach 60 Minuten eine kleine Pause.

Mehrere Schulen in Hessen haben in den vergangenen Jahren bereits eigenständig die längere Stundenform eingeführt. Die zusätzliche Zeit soll dabei helfen, den verschiedenen Lernniveaus der Schüler besser gerecht zu werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare