Offenbach

Investition in Kultur in Offenbach

  • schließen

Die Stadt tritt ab Januar unbefristet dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain bei. Das hat das Stadtparlament beschlossen.

Die Stadt Offenbach tritt von Januar an unbefristet dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain bei. Das hat das Stadtparlament am Donnerstagabend einstimmig beschlossen. Schon in den vergangenen drei Jahren war die Stadt probehalber befristet Mitglied gewesen. Das habe sich bewährt, heißt es in der Begründung der Beschlussvorlage. Es seien Projekte aller städtischen Kultureinrichtungen sowie freier Träger und Vereine substanziell unterstützt und vielfach durch den Kulturfonds überhaupt erst ermöglicht worden, heißt es darin.

Zudem „wurden die Geförderten durch die Fördermöglichkeiten überhaupt erst ermuntert, Projekte des entsprechenden Anspruchs und der entsprechenden Größenordnung anzugehen, die ohne die gegebenen Möglichkeiten in Hinblick auf finanzielle Mittel und Einbindung in Netzwerke nicht zustande gekommen wären.“

Das Deutsche Ledermuseum und die der Hochschule für Gestaltung seien jeweils mit 100 000 Euro gefördert worden. Den Zuschuss zur Capitol Classic Lounge habe die Stadt dank des Kulturfonds halbieren können. Pro Einwohner zahlt die Stadt zwei Euro in den Fonds ein, 2020 sind das 249 178 Euro. cir

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare