Offenbach

Folgeschäden durch Covid-19 in Offenbach verhindern

  • schließen

Das Sana-Klinikum richtet eine Spezialambulanz für geheilte Corona-Patienten ein.

Das Sana Klinikum hat die erste Spezialambulanz in der Rhein-Main-Region zur Betreuung geheilter Covid-Patienten eingerichtet, die an Folgeerkrankungen leiden.

Wie die Klinik weiter mitteilt, ist die Ambulanz Teil des Lungenzentrums Rhein-Main. Laut André Althoff, Leiter des Zentrums, entwickelt ein Teil der von einer Covid-19-Erkrankung geheilten Patienten eine Lungenfibrose – eine Versteifung durch Vernarbung des Lungengewebes, die zu Luftnot führen kann.

Da Lungenfibrosen nicht heilbar sind, ist es laut Althoff entscheidend, das Fortschreiten mit einer ambulanten medikamentösen Therapie frühzeitig aufzuhalten und so die Leistungsfähigkeit der Lunge zu erhalten. Althoff plant dabei eine enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) in Gießen zur Erforschung der Covid-Krankheit. Verantwortlich für die Patienten ist ein Team aus Ärzten und Pflegenden gemeinsam mit Experten von der Notaufnahme und den Intensivstationen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare