Blick nach Offenbach

Corona: Virologe Kekulé plädiert für Party-Experiment in Offenbach

  • Jutta Rippegather
    vonJutta Rippegather
    schließen

Nach der Party-Absage in Offenbach sagt Virologe Kekulé, bei entsprechendem Verhalten sei die Ansteckungsgefahr auch ohne Abstandhalten gering. Die Veranstalter verhandeln weiter mit den Behörden.

Der Gesprächsfaden zwischen den Behörden und Veranstaltern ist nicht abgerissen. Und der Virologe Alexander Kekulé findet es „gar nicht so abwegig“, dem Konzept von „Back to live“ eine Chance zu geben: eine Musterveranstaltung mit 250 Gästen in einer großen einstigen Industriehalle in Offenbach. Ohne Maske und Abstand, dafür mit einem vorgeschalteten Corona-Test am Vormittag.

Womöglich, sagt Kekulé in seinem MDR-Podcast vom vergangenen Donnerstag, sei es einfach zu früh für diesen Vorschlag gewesen. „Jede Idee braucht ihre Zeit, ihre Reife damit sie ankommt in der Gesellschaft.“ Die Vorsicht des Gesundheitsamts sei verständlich – es hatte damit gedroht, die für vergangenen Freitag geplante Musterveranstaltung zu untersagen. „Es ist doch aber so, wenn man sich das rechnerisch durchschaut, dann ist in Deutschland die Infektionslage unter Kontrolle“, so Kekulé.

Alltagstauglich ist das Offenbacher Konzept kaum. Allein der Test kostet mehr als 50 Euro – viel Geld für junge Leute, die am Wochenende nur mal ausgelassen feiern wollen. Doch den Initiatoren ging es vor allem darum zu beweisen, dass Großevents und Infektionsschutz sich nicht ausschließen.

Auch wollten sie der existenzbedrohten Branche eine Chance für einen Neustart eröffnen. In die Quere kam ihnen dabei die aktuelle hessische Verordnung – sie mussten absagen.

Bei bundesweit rund 300 Neuerkrankten pro Tag, meint Kekulé, sei die Wahrscheinlichkeit einem von ihnen zu begegnen, sehr gering. Er als Veranstalter hätte Risikopersonen von der Veranstaltung ausgeschlossen und Leute mit „Ischgl-mäßigem Verhalten“ hinterher in Quarantäne geschickt. „Mich hätte das Experiment interessiert.“

Der Krisenstab hat in Offenbach getagt. Die Stadt Offenbach verzeichnet die höchste Zahl an Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie.

Mehr zum Thema

Kommentare