Offenbach

Corona-Leugner feiern Party

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

Die Stadtpolizei hat ein Gelage von zehn Männern in der Offenbacher Innenstadt beendet.

Hier die Schülerin mit der elegant unter dem Mund hängenden Maske, dort der Mann, der an der Supermarktkasse nur ein paar Zentimeter Abstand hält – es gehört wohl zu einer Pandemie dazu, dass sich nicht alle an die neuen Regeln halten. Etwas ungewöhnlicher ist dann schon, wenn mitten in der Stadt zehn Männer nur ein paar Meter vom Rathaus entfernt eine Kiste zur Bar umfunktionieren und sich gemeinsam betrinken – so geschehen am Sonntagabend am Platz der Deutschen Einheit, wie die Pressestelle der Stadt berichtet. Masken hätten die Männer auch keine getragen.

In ihrer Logik war das offenbar kein Problem. Ein Coronavirus existiere nicht, sollen sie gesagt haben, als die Stadtpolizei vorbeischaute. Überhaupt gebe es in ihrer Heimat solche Regeln nicht. Als Beamte des zweiten Reviers zur Verstärkung nachrückten, stellte sich heraus, dass einer der Männer per Haftbefehl gesucht wurde.

Er wurde festgenommen. Das Bußgeld von 250 Euro pro Kopf habe zunächst keiner der Männer zahlen wollen. Geändert habe sich die Zahlungsbereitschaft, als die Kontrolleure mit der Sammelzelle am Bieberer Berg drohten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare