+
Brand-Drama in Offenbach: Weil ein Mehrfamilienhaus in Flammen aufgeht, muss die Feuerwehr einschreiten. Zwei Personen werden schwer verletzt. (Symbolbild)

Zwei Personen schwer verletzt

Brand-Drama in Offenbach: Mann entkommt nur knapp den Flammen - und schwebt in Lebensgefahr

  • schließen

Brand-Drama in Offenbach: Weil ein Wohnhaus in Flammen aufgeht, muss die Feuerwehr einschreiten. Ein Mann wird gerettet, kämpft jetzt aber um sein Leben.

Update von Sonntag, 15.12.2019, 14.09 Uhr: Nach dem Brand-Drama in Offenbach kämpft nun einer der Bewohner des Mehrfamilienhauses, ein 44-Jähriger, im Krankenhaus um sein Leben. Wie die „dpa“ berichtet, befindet sich der Mann in einem kritischen Zustand. Die Feuerwehr hatte ihn mit schweren Brandverletzungen aus dem Wohnhaus gerettet. Zu diesem Zeitpunkt war der 44-Jährige bereits bewusstlos. Die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, ist vorübergehend nicht bewohnbar.

Brand-Drama in Offenbach: Feuerwehr rettet Bewohner in Wohnhaus vor Feuer

Erstmeldung von Sonntag, 15.12.2019, 10.14 Uhr: Offenbach - Großeinsatz der Feuerwehr Offenbach! Es ist halb sieben Uhr morgens am Sonntag (15.12.2019) in Offenbach, als plötzlich ein Brand in der Bieberer Straße gemeldet wird. Ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus steht in Flammen. Die Feuerwehr rückt sofort aus - und bewahrt die Bewohner vor dem Feuer-Tod.

Offenbach: Feuerwehr muss Bewohner aus Brand retten

Wie die Feuerwehr Offenbach in einer Pressemitteilung bekannt gibt, ist der Brand in dem Wohnhaus in einem Wohnzimmer unter dem Dach des Hauses ausgebrochen. Eine Couch stand zuerst in Flammen. Die Ursache des Brandes ist nach Angaben der Feuerwehr noch unbekannt. 

Die Bewohner wurden von dem Feuer im Schlaf überrascht, die meisten konnten sich aber über den Treppenraum ins Freie retten. Nicht so sechs Personen, deren Fluchtweg völlig verraucht war. So schritt die Feuerwehr ein und konnte die Einschlossenen über die Drehleiter aus den Flammen befreien. 

Brand in Offenbach: Feuerwehr rettet Bewohner - Zwei Personen schwer verletzt

Dadurch verhinderte die Feuerwehr in Offenbach noch Schlimmeres. Von den insgesamt 29 Bewohnern des Mehrfamilienhauses wurden bei dem Brand-Drama zwei Personen schwer verletzt, eine weitere Person leicht. Sie wurden umgehend ins Krankenhaus geliefert. Auch vor Ort mussten fünf Bewohner des Hauses vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden. 

Die restlichen Personen kamen mit dem Schrecken davon. Um 06.58 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand in dem Wohnhaus in Offenbach gelöscht. Im Anschluss wurde das Haus maschinell belüftet, sodass keine Kohlenmonoxid-Belastung mehr nachweisbar war und die Bewohner zurück in ihre Wohnungen konnten. Für sechs Personen ging es jedoch zu Nachbarn, weil ihre Wohnung nicht mehr bewohnbar war. 

Offenbach: Feuerwehr löscht Brand - Ermittlungen laufen

Um 9 Uhr hatte der Spuk in Offenbach ein Ende. An dem Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Offenbach auch die Freiwilligen Feuerwehren Rumpenheim und Waldheim sowie der Rettungsdienst der Stadt Offenbach beteiligt. Der durch den Brand entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Nachdem in der Leibnitzschule in Offenbach Reizgas „oder ähnliches“ versprüht wurde, müssen 35 Kinder von drei Notärzten untersucht werden.

In Offenbach bricht ein Brand in einem Keller eines Wohnblocks aus. Die Bewohner müssen evakuiert werden. Mehrere Personen werden ambulant behandelt.

Erst vor rund zwei Wochen ist ein Hochhaus in Offenbach in Brand geraten. Auch hier rettete die Feuerwehr die Bewohner vor dem drohenden Tod.

Zudem ist eine Wohnung in Darmstadt in Brand geraten. Ein Mann schlief auf seiner Couch ein. Als er aufwachte, stand seine Wohnung in Flammen.

Der Sachschaden ist enorm. Nach einem schweren Brand in Offenbach verlieren die Bewohner eines Mehrfamilienhauses ihr Zuhause.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare