Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Antje Dins schaut sich den Arbeitsplatz von Sonja Schmitt im Waldzoo genauer an.
+
Antje Dins schaut sich den Arbeitsplatz von Sonja Schmitt im Waldzoo genauer an.

Offenbach

Arbeiten in der Rente

  • Silvia Bielert
    vonSilvia Bielert
    schließen

Antje Dins von der Caritas vermittelt Teilzeitbeschäftigungen an Senioren und Seniorinnen.

Sonja Schmitt ist Rentnerin und hat jede Menge zu tun. Denn seit etwa eineinhalb Jahren arbeitet die Offenbacherin im Waldzoo. Im Kiosk am Eingang verkauft sie Eintrittskarten, Getränke, Süßigkeiten und Becher mit Futter für die Tiere. Sonja Schmitt arbeitet dort als Teilzeitkraft im Verkauf, beantwortet Fragen zu den Tieren, erklärt, welches Gehege wo zu finden ist, und achtet darauf, dass alle Besucher:innen Masken tragen. Wenn besonders viel im Zoo selbst zu tun ist, packt sie dort mit an.

Weil sich die ehemalige Verkäuferin in der Rente etwas dazuverdienen und weiter unter Menschen sein wollte, hatte sie sich an das Job-Büro für Senioren und Seniorinnen der Caritas gewandt. Jobvermittlerin Antje Dins schlug ihr den Waldzoo als Arbeitsplatz vor.

Etwa 40 arbeitssuchende Senior:innen hat Dins derzeit in ihrer Datenbank gespeichert, vom handwerklichen Allrounder über den Elektrofachmann bis zum Maschinenbaukonstrukteur, vom Altenpfleger bis zum Arzt, von der Kauffrau bis zum Rechtsanwalt. Seit Gründung der Vermittlung im Caritashaus St. Josef an der Kaiserstraße vor zwei Jahren ist es ihre Aufgabe, arbeitssuchende Senior:innen und Arbeitgeber:innen zusammen zu bringen. Die Nachfrage nach solchen Beschäftigungen im Rentenalter steige, heißt es in einer Mitteilung der Caritas.

Das Jobbüro ist telefonisch unter 069 / 80 06 42 81 oder per Mail an antje.dins@carijob.de zu erreichen; Präsenzsprechstunde (nach telefonischer Voranmeldung) ist montags von 10 bis 13 Uhr im Caritashaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare