Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Offenbach: Antifa-Demo gegen Rechts

  • Fabian Scheuermann
    vonFabian Scheuermann
    schließen

Das Bündnis „Frankfurt Nazifrei“ und die Antifa protestieren am Offenbacher Marktplatz und in der Innenstadt gegen Rechts. Die Veranstalter wollen dabei auch für eine Demo Ende August in Dresden mobilisieren.

Das „Bündnis Frankfurt Nazifrei“ ruft gemeinsam mit der „Antifa United Frankfurt“ zu einer Demo gegen rechts in Offenbach auf. Treffpunkt ist am heutigen Freitag um 18 Uhr auf dem Marktplatz. Nach einer Auftaktkundgebung zieht ein Demonstrationszug durch die Stadt, die Veranstalter rechnen mit etwa 500 Teilnehmenden.

Anlass der Demo sind sowohl die anstehenden Landtagswahlen in Ostdeutschland, wo ein Rechtsruck erwartet wird, sowie „rassistische Kontinuitäten in Hessen durch die Polizei“, wie es im Aufruf zur Demo heißt. Außerdem wolle man mit der Veranstaltung für die „Unteilbar“-Demo am 24. August in Dresden mobilisieren, erklärt der Sprecher des Bündnisses „Frankfurt Nazifrei“, Timo Brym.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare