Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die ersten Wohnungen auf dem Kappus-Gelände sind fertig. (Bild: Monika Müller)
+
Die ersten Wohnungen auf dem Kappus-Gelände sind fertig. (Bild: Monika Müller)

Offenbach

Offenbach: 32 Sozialwohnungen sind fertig

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

Der erste Bauabschnitt auf dem früheren Gelände der Seifenfabrik Kappus ist fertig. Entstanden sind geförderte Wohnungen im Auftrag der städtischen GBO.

Der erste Bauabschnitt auf dem ehemaligen Gelände der Seifenfabrik Kappus ist fertig, teilt die Stadt Offenbach mit.

Entstanden sind 32 geförderte Wohnungen, die das Unternehmen Kondor Wessels im Auftrag der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GBO gebaut hat. Laut Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD), der auch Aufsichtsratsvorsitzender der GBO ist, können die Mieterinnen und Mieter bereits im April einziehen.

Die Kappus-Höfe sind eines der aktuell größten Wohnungsbauprojekte in Offenbach. Insgesamt steht eine Fläche von etwa 17 200 Quadratmetern zur Verfügung, das entspricht einer Fläche von etwa zweieinhalb Fußballfeldern. „Dank der guten Kooperation mit Kondor Wessels stellen wir hier in guter Innenstadtlage hochwertigen Wohnraum für Mieter mit mittlerem Einkommen zur Verfügung“, sagt Annette Schroeder-Rupp, Geschäftsführerin der GBO. Die Gebäude der Kappus-Höfe haben teils drei, teils vier Geschosse und sind unterkellert.

Insgesamt finden auf dem Gelände 311 Wohnungen Platz, davon 59 Prozent Miet- und 41 Prozent Eigentumswohnungen. Insgesamt entsteht rund 26 000 Quadratmeter Wohnraum. Fertig werden soll das Projekt im dritten Quartal 2022. Die Kappus-Höfe liegen an der Ecke Luisenstraße, Geleitsstraße und Ludwigstraße, in direkter Nähe zum Stadtzentrum. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare