1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Offenbach

Nach „HafTea“ kommt jetzt die „Babo Pizza“: Rapper Haftbefehl steigt ins Tiefkühlpizza-Game ein

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Kommentare

Erst Eistee, jetzt Pizza. Rapper Haftbefehl aus Offenbach ist derzeit zwar nicht auf der Bühne zu sehen, dafür aber im Tiefkühlregal.

Offenbach/Frankfurt – Eistee war gestern, jetzt gibt es Tiefkühlpizza. Die Stars der deutschen HipHop-Szene haben schon lange die Geschäftsfelder außerhalb der Musikszene für sich entdeckt. Vor allem die Lebensmittelindustrie scheint sich hervorragend zu eignen, die eigene Marke auch abseits der Musik zu Geld zu machen.

Wer wüsste das besser als Haftbefehl, der wohl bekannteste Rapper aus Offenbach? Seit 2021 gibt es mit „HafTea“ einen Eistee des Musikers im Sortiment vieler deutscher Supermärkte. Nun kommt ein weiteres Produkt dazu, wie Haftbefehl auf seinem Instagram-Account veröffentlichte: Tiefkühlpizza. In seinem Fall heißt das Ganze „Babo Pizza“ – was anderes hätte man vom selbsternannten „Babo“ auch nicht erwartet.

Steigt jetzt auch in das Tiefkühlpizza-Game ein: Rapper Haftbefehl.
Steigt jetzt auch in das Tiefkühlpizza-Game ein: Rapper Haftbefehl. © Bobo/Imago

Haftbefehl duelliert sich mit Capital Bra nun auch mit Tiefkühlpizza

Passend zur Tiefkühlabteilung legte Haftbefehl mit seinem neusten Produkt einen Kaltstart hin, von jetzt auf gleich soll es die Pizzen in teilnehmenden Supermärkten geben. Welche Ketten dem Angebot nicht widerstehen konnten, ist (noch) nicht bekannt. Hinter den Pizzen steckt das Label „Gangstarella“, das auch die Pizzen von Capital Bra vertreibt. Die beiden Rapper duellieren sich künftig also nicht nur um die Top-Platzierungen in den Charts und bei den Streamingdiensten, sondern auch am Kassenband.

Zwei Sorten umfasst das Angebot der „Babo Pizza“: Rindersalami und Chicken Hollandaise. Für Vegetarier ist die Pizza von Haftbefehl also keine Alternative zu den Platzhirschen auf dem Tiefkühlpizzamarkt. Auf den Kartons prangen die Slogans „Haftig lecker!“ und „Du weißt, dass es Haft ist“.

Haftbefehl sagt Konzerte seiner Tour ab: „Mein Körper braucht eine Pause“

Anders als im Kühlregal oder im Getränkemarkt wird Haftbefehl auf der Bühne erstmal nicht zu sehen sein. Seine Tour sagte er nach einem bizarren Auftritt in Mannheim am 7. August ab. Nach nur zwei Minuten und sichtlich angeschlagen, torkelte der Babo von der Bühne. Anschließend teilte er seinen Fans mit: „Mein Körper braucht eine Pause. Eine Pause, von der ich noch nicht weiß, wie lange sie gehen wird.“ Die noch ausstehenden Konzerte seiner „Die Schwarzweisse Tour“ wurden ersatzlos gestrichen.

Mit der Tiefkühlpizza meldet sich der Rapper nun zurück. Ob damit auch eine baldige Rückkehr auf die Bühne einhergeht, bleibt abzuwarten. (esa)

Heimat Rhein-Main-Gebiet verlassen: Gemeinsam mit seiner Ehefrau baute sich Haftbefehl ein Fertighaus in Stuttgart.

Auch interessant

Kommentare