Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Mehr Aus- als Einpendler

  • VonDiana Unkart
    schließen

Die Arbeitsagentur hat neue Daten zu den Bewegungen der arbeitenden Bevölkerung.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat einen neuen Datenatlas herausgegeben, der unter anderem Zahlen zu den Pendlerströmen nach und aus Offenbach enthält.

Demnach arbeiteten – Stand Juni 2016 – 45 934 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in der Stadt. 69 Prozent, also 31 711 Männer und Frauen, pendelten dazu jeden Tag in die Stadt ein. Gleichzeitig fuhren 34 525 Offenbacher zur täglichen Arbeit in einen anderen Kreis. Die meisten Einpendler kamen demnach aus dem Kreis Offenbach (11 039 Personen), der Stadt Frankfurt (5 408) und dem Main-Kinzig-Kreis (4 057). In dieselben Regionen zieht es den größten Teil von 70,8 Prozent aller 48 748 in der Stadt wohnhaften Beschäftigten. Von den 34 525 Auspendlern fuhren die meisten nach Frankfurt (18 042 Personen) und in den Kreis Offenbach (5747). 1717 Pendler machen sich täglich auf den Weg in den Main-Kinzig-Kreis (1717).

Im Pendleratlas der Arbeitsagentur können Informationen zu den Aus- und Einpendlern und der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung am Wohn- und am Arbeitsort für jeden Kreis in Deutschland abgerufen werden. Dabei werden die zehn Kreise des unmittelbaren Nahbereiches bis circa 150 Kilometer – ausgewiesen, in denen die meisten Auspendler arbeiten beziehungsweise aus denen die meisten Auspendler kommen. diu

statistik.arbeitsagentur.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare