Offenbach

Märktchen im Nordend bleibt

  • schließen

Das Projekt „Besser leben in Offenbach“ wird neu organisiert. 2019 steht die Sauberkeit der Innenstadt im Mittelpunkt.

Nicht nur der Hafengarten bleibt die nächsten Jahre erhalten (die FR berichtete), sondern auch das Märktchen auf dem Goetheplatz, das seit 2015 besteht. Das verkündete die Leiterin von „Besser Leben in Offenbach“ (Blio), Sabine Süßmann.

Das Projekt der Gemeinnützigen Baugesellschaft Offenbach (GBO) arbeitet fortan organisatorisch vom Quartiersmanagement getrennt, mit dem es in den letzten Jahren verbandelt war. Zu den Blio-Projekten zählen zahlreiche Maßnahmen zur „Aufwertung des öffentlichen Raums“, wie etwa die Etablierung und Betreuung urbaner Gärten und die Akquirierung von Pflege- und Gieß-Paten für Grünflächen und Bäume oder die Umgestaltung des Goetheplatzes vor einigen Jahren. 2019 will sich Süßmann mit ihrem Team verstärkt um die Sauberkeit in der Innenstadt kümmern, unter anderem sollen zugeklebte Stromkästen Anthrazit gestrichen werden. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare