Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Die Linke fragt die Bürger in Offenbach

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Die Partei sucht über neues Online-Portal Ideen für ihr Wahlprogramm.

Über eine neue Website sammelt die Partei Die Linke Ideen für die Stadt Offenbach. Über ein Online-Formular können Bürgerinnen und Bürger seit vergangenem Sonntag Missstände anzeigen, Vorschläge zur Verbesserung machen und eigene Anregungen einbringen, wie es in einer aktuellen Mitteilung des Kreisverbandes der Linken heißt. Beschlossen hatte das Verfahren kürzlich der Kreisverband; die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung sollen helfen, das Programm zur anstehenden Kommunalwahl im kommenden Jahr zu erarbeiten.

In offenen Wahlwerkstätten in den Offenbacher Stadtteilen sollen die Ideen anschließend vertieft werden. „Wir möchten allen Menschen die Möglichkeit geben, die eigene Kommune mitzugestalten“, sagt die Kreisvorsitzende Karen Malsy. Anspruch der Partei sei es, „die Ideen und Lösungsvorschläge aller in die Kommunalparlamente zu tragen“.

„Jede und jeder ist eingeladen, sich dabei zu beteiligen“, heißt es weiter in der Mitteilung. 

www.offenbach-gestalten.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare