Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Karree ist ausgezeichnet

Preis für Initiative

Das Karree Offenbach, in dem sich Immobilienbesitzer und Geschäftsleute im Stadtzentrum zusammengeschlossen haben, ist bundesweit die beste Initiative dieser Art zur Stärkung von Innenstädten. Unter sieben Bewerbern erhielt das vom Gewerbeverein Treffpunkt gemanagte Karree diese Auszeichnung, den sogenannten BID-Award. BID steht für Business Improvement District.

Verliehen wurde der Preis auf einem Kongress des Deutschen Industrie- und Handelskammertages in Saarbrücken. Treffpunkt- und Kaufhofchefin Christiana Baudach, Frank Achenbach (IHK Offenbach) und Karree-Sprecher Roland Nowak nahmen den Preis entgegen. Die bundesweite Anerkennung gebe Rückenwind für künftige Aktionen, freut sich Baudach.

Die Offenbacher punkteten mit vielen Ideen, mit denen sie Menschen in die Innenstadt einladen: von der Legobaustelle und dem Stadtquiz über Lesungen an ungewöhnlichen Orten bis zur Reihe „Immer wieder samstags“ oder dem Magazin Best OF. Positiv bewertet wurde die Verzahnung mit dem Städtebauförderprogramm „Aktive Innenstadt“. (mu.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare