1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Offenbach

Julia Finkernagel nimmt Filmklubb-Gäste mit auf „Weltreise“

Erstellt:

Von: Jonas Nonnenmann

Kommentare

In dem Film „Mein Vietnam“ geht es um Ausgewanderte in Deutschland.
In dem Film „Mein Vietnam“ geht es um Ausgewanderte in Deutschland. © Tim Ellrich

Mit auf eine filmische Weltreise nimmt der Offenbacher Filmklubb seine Besucherinnen und Besucher. Der erste Zwischenstopp: Vietnam.

Auf „Weltreise“ nimmt der Offenbacher Filmklubb demnächst seine Besucherinnen und Besucher. An diesem Freitag, 21. Januar, startet im Klubb die neue Filmreihe.

An ein bis zwei Abenden pro Monat werden laut Ankündigung jeweils ein Kurz- und ein Langfilm aus demselben Sprachraum gezeigt. Falls keine deutsche Fassung vorliegt, werden die Filme im Original mit Untertiteln gezeigt. Kuratiert und moderiert wird die Reihe von der Filmemacherin und Autorin Julia Finkernagel, die zuletzt das Buch „Immer wieder Ostwärts“ veröffentlicht hat. Die Reihe wird von HessenFilm gefördert.

Laut Ankündigung erwarten die Besucher:innen „exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Filmschaffenden“ sowie kulinarische Angebote jeweils passend zu dem vorgestellten Land – darunter Vietnam, Russland, und Japan. Am Freitag, 21.1., geht es mit zwei preisgekrönten Filmen über Vietnam los – der Dramödie „Obst und Gemüse“ von Duc Ngo Ngoc und dem Dokumentarfilm „Mein Vietnam“ von Hien Mai und Tim Ellrich. Thema sind Menschen aus Vietnam, die nach Deutschland ausgewandert sind. jon

Tickets kosten 12 (ermäßigt 10) Euro, Reservierung an nic@filmklubb.de. Einlass ab 19 Uhr, das Programm beginnt um 20 Uhr, Isenburgring 36. Es gilt 2G-plus

Auch interessant

Kommentare