Offenbach

Friedliche und soziale Politik

  • Silvia Bielert
    vonSilvia Bielert
    schließen

Podiumsgespräch der NaturFreunde mit dem Netzwerk „attac“. Andrea Ypsilanti ist ebenfalls auf dem Podium.

„Solidarische Perspektiven über den Wahltag hinaus“, unter diesem Titel laden die Offenbacher NaturFreunde und das Netzwerk attac heute Abend zu einem Podiumsgespräch ein – „ohne Stimmenarithmetik und Koalitionsfarbenlehre“, betont Günter Burkart, attac-Sprecher und NaturFreunde-Vorstandsmitglied.

Vielmehr gehe es um „Perspektiven einer anderen, einer sozialen, friedlichen und ökologischen Politik“. Es diskutieren – auch mit dem Publikum: Andrea Ypsilanti vom Institut Solidarische Moderne, Thomas Gebauer, medico international, Uwe Hiksch vom Bundesvorstand der NaturFreunde und Hans-Jürgen Urban, Vorstandsmitglied der IG Metall. Moderieren wird den Abend die Offenbacher Betriebsrätin und NaturFreundin Jennifer Weißenbrunner.

Das Gespräch beginnt am 16. Mai, um 19 Uhr im Bücherturm der Stadtbibliothek Offenbach in der Herrnstraße 86.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare