Offenbach

Für Fremde kochen

  • schließen

Der Verein Stadtmenschen lädt zum Running Dinner nach Offenbach ein. Mindestens 80 Teams sollen mitmachen.

Essen verbindet: Das ist die Idee hinter dem Format „Running Dinner“, das zum ersten Mal am Samstag, 26. Januar 2019, in Offenbach stattfinden soll. Damit das gemeinsame Essen mit Fremden aber auch tatsächlich zustande kommt, müssen sich mindestens 80 Personen im Internet unter www.rudirockt.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Dort erfährt jedes Team, welchen Gang es kochen soll, und es bekommt die Kontaktdaten der beiden anderen Gastgeber. Es wird ein Zeitplan vorgegeben, so dass jedes Team weiß, wann es wo sein muss. Es gebe bereits etliche Anmeldungen, aber die Marke von 80 sei noch nicht erreicht, sagte Lisa Wagner vom Verein Stadtmenschen, der das Running Dinner veranstaltet. Sie findet, das Konzept passe gut zu einer diversen Stadt wie Offenbach. Schließlich biete es die Möglichkeit, im Laufe eines Abends mit neuen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Running Dinner heißt die Veranstaltung, weil die Gruppen nach jedem Gang die Wohnung wechseln. Gekocht wird im Zweier-Team, gegessen wird jeder Gang zusammen mit zwei anderen Teams. So ist jeder einmal Gastgeber.

Nach dem Essen treffen sich alle Teilnehmer zu einer Abschlussparty. Ursprünglich sollte diese im Filmklubb Offenbach stattfinden, doch das klappte nicht. Jetzt wird nach einer neuen Location gesucht.

„Rudirockt“ ist eine nicht-kommerzielle Plattform. Die kulinarische Kennenlernrunde war 2005 von Studenten in Aachen entwickelt worden. Veranstaltungen gab es bereits in Dutzenden Städten. ags

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare