So sieht es aus, das Ikea-Fertighaus "Boklok", das nun auch in Deutschland verkauft wird. Im Neubaugebiet "An den Eichen" entstehen in den nächsten Monaten neun solcher Reihenhäuser des schwedischen Möbelgiganten. Die Stadtwerke Offenbach Holding (SOH), die den Stadtteil auf dem Areal der früheren Brennpunktsiedlung Lohwald entwickelt, hat zusammen mit dem Ikea-Lizenpartner, der Bien-Zenker AG aus Schlüchtern, entsprechende Verträge unterzeichnet.
+
So sieht es aus, das Ikea-Fertighaus "Boklok", das nun auch in Deutschland verkauft wird. Im Neubaugebiet "An den Eichen" entstehen in den nächsten Monaten neun solcher Reihenhäuser des schwedischen Möbelgiganten. Die Stadtwerke Offenbach Holding (SOH), die den Stadtteil auf dem Areal der früheren Brennpunktsiedlung Lohwald entwickelt, hat zusammen mit dem Ikea-Lizenpartner, der Bien-Zenker AG aus Schlüchtern, entsprechende Verträge unterzeichnet.

Neubaugebiet an den Eichen

Weg frei für Ikea-Häuser

Offenbach und Wiesbaden sind die ersten deutschen Städte, in denen Fertighäuser von Ikea entstehen. Am Samstag wird unter den Kaufinteressenten eine Rangliste ausgelost. Von Maurice Farrouh

Von Maurice Farrouh

Im Neubaugebiet "An den Eichen" entstehen in den nächsten Monaten neun Boklok-Reihenhäuser des schwedischen Möbelgiganten Ikea. Die Stadtwerke Offenbach Holding (SOH), die den Stadtteil auf dem Areal der früheren Brennpunktsiedlung Lohwald entwickelt, hat zusammen mit dem Ikea-Lizenpartner, der Bien-Zenker AG aus Schlüchtern, entsprechende Verträge unterzeichnet.

Neben den Boklok-Reihenhäusern vermarktet Bien-Zenker an den Eichen von Mai an zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt zwölf Eigentumswohnungen sowie 14 weitere Reihenhäuser mit Passivhausstandard.

Boklok ("Wohne clever") ist ein seit 1995 bestehendes Joint Venture von Ikea und dem schwedischen Bauunternehmen Skanska. In Skandinavien und Großbritannien wohnen rund 4000 Familien in den Fertighäusern. Offenbach und Wiesbaden sind die ersten deutschen Städte, in denen Boklok-Häuser entstehen.

"Eine einmalige Chance für Offenbach", sieht darin Daniela Matha, Geschäftsführerin der für das Neubaugebiet zuständigen SOH-Tochtergesellschaft OPG. Im Herbst sollen die Häuser bezugsfertig sein.

Die Projektpartner empfehlen Kaufinteressenten, sich bereits am morgigen Samstag, 24. April, zwischen 10 und 13 Uhr im Ikea-Einrichtungshaus in Hanau anzumelden. Per Losziehung wird dann eine Rangliste erstellt. Die Domizile kosten ab 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare