Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die jüngste erhaltene Aufnahme aus dem Jahr 2006. Mittlerweile fehlt auch der Kopf.
+
Die jüngste erhaltene Aufnahme aus dem Jahr 2006. Mittlerweile fehlt auch der Kopf.

Offenbach

Figur auf Offenbacher Friedhof soll restauriert werden

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Die Christus-Statue auf Bieberer Friedhof soll einen neuen Kopf bekommen. Dafür werden jetzt Fotos vom Original gesucht.

Christa Demuth und Martin Jäger sind gebürtige Bieberer und haben eine Mission: Sie möchten die Christusstatue, die auf dem Bieberer Friedhof steht, restaurieren lassen. Denn derzeit besteht die Figur nur noch aus dem Torso, ihr fehlen die Hände. Und nach 2006 verschwand auch der Kopf, der auf unserem privaten Foto (rechts) noch zu sehen ist.

Für die Aufarbeitung der Statue braucht der Steinmetz aber gute Vorlagen, denn derzeit gibt es nur zwei Fotos der Statue mit Kopf aus den Jahren 1998 und 2006. Selbst im Stadtarchiv ließ sich kein älteres Foto finden, das die Statue auch mit Händen und am ursprünglichen Standort zeigt. Deshalb bitten Demuth und Jäger die Offenbacher und Offenbacherinnen, doch mal in alten Fotoalben nachzuschauen.

Ursprünglich stand die Figur auf dem Grab des vor 121 Jahren verstorbenen Pfarrers Eugen Sommer, an der östlichen Mauer auf dem ältesten Teil des Friedhofs, der zwei Jahre davor erst eröffnet worden war. Die restaurierte Statue soll dorthin auch zurückgestellt werden. Laut Steinmetz Stefan Schneider handelt es sich bei der Christus-Figur um eine Auftragsarbeit, keine Standardware. Die Finanzierung hat inzwischen der Eigenbetrieb ESO der Stadt Offenbach zugesagt.

Wer alte Aufnahmen von dem Pfarrergrab hat und diese für die Rekonstruktion zur Verfügung stellen möchte, kann sie per Mail an die Leiterin der Städtischen Friedhöfe, Gabriele Schreiber, schicken: gabriele. schreiber@eso-of.de. Gabriele Schreiber ist außerdem telefonisch unter 0 69 /8 40 00 45 90 zu erreichen. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare