Offenbach

Glasfasernetz für die Schulen

  • schließen

Offenbach Stadt investiert 600 000 Euro in schnelles Internet

Vom kommenden Jahr an werden 30 Offenbacher Schulen und das Staatliche Schulamt an das Glasfasernetz angeschlossen und können dann mit einer höheren Geschwindigkeit im Internet surfen. „Jede Schule bekommt von uns einen eigenen superschnellen Hausanschluss an unser Glasfasernetz“, sagte Günther Weiß, Technikvorstand der Energieversorgung Offenbach bei der Unterzeichnung des Vertrags am Dienstag. Bisher gebe es Kupferleitungen zwischen den Schulen und dem Schulamt. Bereits seit 2001 betreibt die ENO in Offenbach ein Schüler- und Lehrernetz, Künftig könne mit einem Gigabyte statt bisher mit fünf Megabits pro Sekunde gesurft werden. Das sei bis zu 200 Mal schneller als bisher.

Laut Schuldezernent Paul-Gerhard Weiß (FDP) werden bereits mehr als 3 000 Endgeräte wie Computer und Tablets an den Schulen genutzt. „Doch der Einsatz digitaler Medien nimmt weiter zu und erfordert immer höhere Bandbreiten“, betont er.

In den Schulen soll das neue und schnelle ENO-Netz von der IT des Schulamtes in die einzelnen Klassenräume verteilt werden, heißt es. Die Gesamtkosten des Projekts beziffert Weiß mit rund 600 000 Euro. cir

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare