Offenbach

Aus Brunnen trinken

  • schließen

Trinkwasserspender an Schulen und ausgewählten öffentlichen Plätzen sollen die Möglichkeit bieten, einfach und kostenfrei an einwandfreies Trinkwasser zu kommen.

Auf Initiative der Grünen sollen in Offenbach öffentliche Trinkwasserbrunnen und –spender installiert werden. Dazu hat die Regierungsmehrheit aus CDU, Grünen, FDP und FW nun einen Antrag zur nächsten Stadtverordnetenversammlung eingereicht, so die Grünen in einer Pressemitteilung.

„Wir zielen mit dem Antrag in erster Linie auf die Installation von Trinkwasserbrunnen in Schulen und Betreuungseinrichtungen sowie an ausgesuchten Punkten im öffentlichen Raum wie im Bürgerbüro, zentralen Parks und auf Spielplätzen“, so die grüne Stadtverordnete Sybille Schumann.

Durch mangelnde Flüssigkeitzufuhr können Probleme mit Kreislauf und Konzentration sowie Kopfschmerzen und am Ende eine Überhitzung des Körpers resultieren. Dem sollen die öffentlichen Spender vorbeugen: Sie sollen die Möglichkeit bieten, einfach und kostenfrei an einwandfreies Trinkwasser zu kommen. Zudem wird Plastikmüll vermieden – ein positiver ökologischer Effekt zur Entlastung der Umwelt.

Der Antrag will außerdem gewährleisten, dass die Koalition vorsieht, bei allen Neubauten und Sanierungen von Schulen grundsätzlich leitungsgebundene Trinkwasserbrunnen zu installieren. Geprüft werden soll auch, ob ein solches System im Rathaus Anwendung finden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare