Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+

Offenbach

Essen in Gemeinschaft

Mit zunehmendem Alter vereinsamen manche Menschen auch zunehmend. Dem will die Caritas entgegenwirken mit der „Lauterborner Küche“.

In die „Lauterborner Küche“ im Stadtteilbüro in der Richard-Wagner-Straße 95 kommen seit vier Jahren jeden Donnerstag von 12.15 Uhr bis 13.15 Uhr bis zu 30 Tischgäste zum Mittagstisch in Gemeinschaft. Vier freiwillig engagierte Köchinnen des Caritasprojekts „Aktiv Altern im Lauterborn“ servieren den Seniorinnen und Senioren des Stadtteils auf dekorierten Tafeln frisch zubereitete Menüs. Dabei können die Senioren auch neue Bekanntschaften schließen. Das Caritasprojekt „Aktiv Altern im Lauterborn“ möchte älteren und alten Menschen zu einem möglichst selbstbestimmten Lebensabend in ihrer gewohnten Umgebung verhelfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare