Offenbach

Essen für einen Euro in Offenbach

Ende Oktober startet die Aktion „Essen und Wärme für Bedürftige“ der Initiative Soziale Not in Offenbach.

Am 28. Oktober startet in Offenbach bis Mitte März die Aktion „Essen und Wärme für Bedürftige“ der ökumenischen Initiative Soziale Not in Offenbach. Laut Ankündigung der Evangelischen Kirche beteiligen sich 14 Gemeinden, darunter evangelische und katholische sowie die islamische Ahmadiyya-Gemeinde.

Für einen Euro (10 Essenskärtchen kosten 7,50 Euro) erhalten bedürftige Menschen an wechselnden Standorten täglich von 11.30 bis 14 Uhr Kaffee, Tee und Gebäck, ein warmes Mittagessen sowie zwei belegte Brote oder Brötchen und ein Stück Obst zum Mitnehmen.

In diesem Jahr liefert das Lokal HesseWirtschaft die Mahlzeiten. Der ehemalige Pfarrer Günter Krämer habe die Aktion 1993 ins Leben gerufen. Laut Krämer kommen täglich rund 65 Gäste, vor allem ältere Menschen nutzten das Angebot. Obdachlose seien nur vereinzelt unter den Besuchern - was auch daran liege, dass es in Offenbach nicht so viele Menschen auf der Straße leben wie etwa in Frankfurt. Eröffnet wird die Aktion am Montag, 28. Oktober, um 18 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche Sankt Paul, Kaiserstraße 60. jon

Die Initiative freut sich über Spender und ehrenamtliche Helfer. Weitere Infos finden Interessierte unter www.essen-und-waerme.de oder unter Telefon 0176 388 0198

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare