Offenbach

Eishockeyspektakel statt Fußball

  • schließen

Winterderby im Offenbacher Kickers-Stadion soll am 14. Dezember für ein volles Haus sorgen. Im Vorverkauf wurden bereits mehr als 9000 Tickets verkauft.

Erst dreimal war das Kickers-Stadion seit dem Neubau 2012 ausverkauft gewesen: beim Retterspiel der Bayern München 2017 und 2015 im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Borussia Mönchengladbach sowie beim Relegationsrückspiel zur dritten Liga. Am 14. Dezember wird erneut mit einem vollen Haus gerechnet.

Die Zuschauer erwartet allerdings kein Fußballkick auf grüner Wiese, sondern ein Eishockeyspiel auf einer eigens für diese Veranstaltung präparierten Eisfläche. Beim Winterderby in der Arena am Bieberer Berg werden die beiden Eishockey-Clubs aus Bad Nauheim und die Löwen Frankfurt wahrscheinlich vor der maximalen Kulisse von 20 500 Zuschauern um Punkte kämpfen.

Flankiert wird die Veranstaltung von einer Fanmeile rund um das Stadion und einem Showprogramm. Das Interesse ist groß. Im Vorverkauf wurden bereits mehr als 9000 Tickets verkauft.

Das Spiel wird unter dem Motto „Kurstadt gegen Metropole“ vermarktet. Denn die beschauliche Stadt aus der Wetterau, die eine lange Eishockey-Historie vorzuweisen hat, trifft auf die Löwen aus der finanzstarken Bankenstadt. Die Eisfläche soll nach dem Winterderby den Offenbachern zugute kommen. Nach Veranstalterangaben wird bis Jahresende öffentliches Eislaufen möglich sein.

Karten sind online erhältlich unter www.winter-derby.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare