Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Einmal Frankfurt und zurück

Bis zum Jahresende 2016 wurden die Leihfahrräder in Offenbach schon 7000 Mal genutzt. Ein privater Anbieter sieht aber Rechtsunsicherheit und hat seine Vermietung gestoppt.

Von Claudia Isabel Rittel

Wer früher mit einem Leihfahrrad der Deutschen Bahn nach Offenbach fahren wollte, hatte das Nachsehen – weil es in Frankfurts Nachbarstadt anders als in der Metropole keine Leihstationen gab. Es blieb nur, das Rad für den ganzen Aufenthalt in Offenbach zu bezahlen oder es gleich in Frankfurt stehen zu lassen. Seit 1. Juli 2016 ist das anders. Seitdem gibt es im Offenbacher Stadtgebiet insgesamt 78 Mietfahrräder an 13 Stationen.

Schon jetzt zieht Mobilitätsdezernent Peter Freier eine positive Bilanz. Nur wenige Wochen nach dem Start des neuen Fahrradverleihsystems wurden insgesamt bereits monatlich mehr als 2700 Nutzer registriert. Während der Sommersaison seien an einzelnen Tagen Spitzenwerte von durchschnittlich eineinhalb Ausleihen pro Fahrrad erzielt worden.

Bis zum Jahresende 2016 waren die Räder schon mehr als 7000-mal ausgeliehen worden. Fast zwei Drittel der Fahrten führten von Offenbach nach Frankfurt und zurück. Etwas mehr als ein Drittel der Ausleihen entfielen auf innerstädtische Fahrten in Offenbach, heißt es in einer Mitteilung des Dezernenten. „Das Leihfahrrad nimmt in Offenbach immer mehr Fahrt auf“, sagt Freier. „Hochzufrieden“ seien „die beiden Betreiber des neuen Fahrradverleihsystems“ – das stadteigene Unternehmen Nahverkehr in Offenbach (Nio) und sein neuer Auftragspartner, die Bahntochter DB Rent.

Nicht so gut läuft es für den privaten Anbieter Nextbike aus Berlin, der seit 2010 Räder in Offenbach angeboten hat. Auf der Webseite des Unternehmens heißt es: „Leider müssen wir mit dem Verleih in Offenbach pausieren. Grund hierfür sind Unklarheiten über das Abstellen der Mieträder im öffentlichen Raum. Bis wir die rechtliche Situation geklärt haben, sind keine Ausleihen mehr möglich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare