+
Der Chef und sein Vize: Prof. Stephan Sahm (rechts) und Prof. Vittorio Paolucci vom Darmzentrum.

Offenbach

Darmzentrum qualifiziert sich

  • schließen

Ketteler-Krankenhaus mit guten Noten für Behandlungsqualität. Auditoren stellen „hervorragende Leistungen“ fest.

Das „Darm-Centrum“ am Ketteler-Krankenhaus hat sich erneut von Experten untersuchen und zertifizieren lassen. Diese hätten dem Tumorzentrum hervorragende Leistungen bescheinigt, teilte die Klinik gestern mit. Tumorzentren müssen sich regelmäßig einer strengen Prüfung durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) stellen. Dabei geht es um die Qualität von Behandlung und Diagnostik.

Die Auditoren bescheinigten dem Darmzentrum erneut „Behandlungsergebnisse wie in den besten internationalen Studien“. Die Behandlungsergebnisse zeigten überdurchschnittliche Erfolge.

Besonders gelobt wurde die interdisziplinäre Zusammenarbeit von der Prävention über die Behandlung bis hin zur Betreuung Schwerkranker. „Wenn die Behandlungsqualität stimmt, steigt auch die Aussicht auf Heilung“, sagt Professor Stephan Sahm, Leiter des „Centrums“. „Hinsichtlich des Langzeitüberlebens braucht unser Zentrum den Vergleich mit internationalen Spitzenzentren nicht zu scheuen.“

Das Zentrum ist seit 2008 von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Im Jahr 2017 wurde der Klinik das Deutsche Palliativsiegel zuerkannt. aph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare