+
Der Fachtag soll wiederholt werden.

Offenbach

Diskussion über Freiheit

  • schließen

Leibnizschüler beschäftigen sich bei Fachtag mit dem Grundrecht. Nächstes Jahr Wiederholung an anderer Schule.

Wie weit sollten Freiheitsrechte eingeschränkt werden, um die Sicherheit der Bevölkerung zu erhöhen? Wie weit darf Religionsfreiheit eigentlich gehen? Und wie argumentiert es sich am besten gegen Stammtischparolen? – Mit diesen und weiteren Fragen rund um das Grundrecht der Freiheit haben sich die Neuntklässler der Leibnizschule während eines Fachtages intensiv in unterschiedlichen Workshops auseinandergesetzt.

Die Workshops wurden von Mitarbeitern des Offenbacher Projekts Heroes und der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank sowie dem Kinder- und Jugendparlament geleitet. Letzteres hatte den Fachtag mit der „Partnerschaft für Demokratie Offenbach“ konzipiert.

Für die Schüler, die sonst vor allem den frontalen Unterricht gewöhnt sind, ging es auch darum, sich interaktiv in Gruppenarbeit und Rollenspielen an ihre Erkenntnisse heranzutasten. Diese Form des Unterrichts sei für die Neuntklässler anfangs noch ungewohnt gewesen, erzählt Mareike Imholt von der städtischen Fachstelle „Demokratie leben!“. Statt sich zu melden, durften sie diesmal Lösungen für Konflikte in Rollenspielen und Diskussionen erarbeiten.

Eine ähnliche Veranstaltung soll im nächsten Jahr in einer anderen Schule wiederholt werden. In das Konzept der nächsten Runde soll dann auch das Feedback der Leibnizschüler einfließen. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare