Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ikarus-Relief im Eingangsbereich der Trauerhalle. (Bild: Monika Müller)
+
Ikarus-Relief im Eingangsbereich der Trauerhalle. (Bild: Monika Müller)

Offenbach

Alter Friedhof: Arbeiten an Trauerhalle sind fertig

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Die Trauerhalle auf dem denkmalgeschützten Alten Friedhof ist frisch renoviert. Eine neue Decke verbessert die Akustik.

Die Trauerhalle auf dem denkmalgeschützten Alten Friedhof in Offenbach ist frisch renoviert, teilt die Verwaltung mit.

Die Halle sei „nunmehr wieder das Schmuckstück, das sie baulich und gestalterisch schon immer war“, sagt Peter Freier (CDU), Bürgermeister und zuständiger Dezernent. Durch die gute bauliche Substanz des Gebäudes sei es dem ESO Eigenbetrieb und der Friedhofsverwaltung mit vergleichsweise geringen Mitteln gelungen, das Gebäude sowohl optisch als auch energetisch deutlich zu verbessern. Der Alte Friedhof wurde 1832 eingerichtet. 1888 wurde ein halboffenes, damals noch Leichenhalle genanntes Gebäude errichtet, das um die Jahrhundertwende zur Trauerhalle umgebaut wurde. Zum letzten mal sei das Gebäude in den 1960er Jahren renoviert worden, teilt Gabriele Schreiber mit, Leiterin der Städtischen Friedhöfe. Jetzt sei vor allem die damals angebrachte dunkle Holzvertäfelung entfernt worden. Stattdessen wurde der Raum hell gestrichen. Auch die Akustik sei jetzt dank einer neuen Decke besser. Knapp 100 000 Euro hat der ESO Eigenbetrieb der Stadt Offenbach in die Renovierung der Trauerhalle investiert. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare