Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wilhelmsplatz 16: Bei der Aussicht fällt der Blick ins Buch sicher schwer.
+
Wilhelmsplatz 16: Bei der Aussicht fällt der Blick ins Buch sicher schwer.

Offenbach

Alte Häuser renovieren

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Beim Tag der Architektur kann man in Offenbach sehen, wie man das schafft.

Außen historisch, innen modern. Wer wissen möchte, wie komfortabel so ein denkmalgeschütztes Haus aus der Jahrhundertwende von innen gestaltet werden kann, der kann sich es sich am Wochenende beim Tag der Architektur das Haus am Wilhelmsplatz 16 mal ganz genau anschauen.

Am Samstag von 11 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr dürfen die Besucher dort auch den Blick schweifen lassen über den belebten Wilhelmsplatz, die Skyline und die Dächer der Stadt. Denn das flache Notdach aus Kriegszeiten wurde durch ein modernes Dachgeschoss ersetzt. Zu besichtigen ist in Offenbach am Samstag von 13 bis 16 Uhr außerdem ein Neubau in Holzhybridbauweise in der Taunusstraße 69–71. Die Blockrandbebauung in der Christian-Pless-Straße 18 steht Besuchern am Sonntag von 11 bis 14 Uhr offen. Hier gibt es jeweils zur vollen Stunde Führungen. Treffpunkt für Interessierte ist in der Pless-Straße 4. Und auch das neue Gebäude am Spitzen Eck mit 61 Wohneinheiten und sieben Läden ist zu besichtigen.

Am Sonntag werden zwei je 45 Minuten lange Führungen angeboten, um 14 und um 15 Uhr. Treffpunkt ist an der Ecke Berliner Straße/Großer Biergrund. Hierfür ist die vorherige Anmeldung unter E-Mail: buero@novotny- bader.de oder Telefon 069/8010 6448 notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare