Die Arbeitsagentur meldet für den Juli erstmals seit 13 Jahren in Stadt und Kreis Offenbach mehr als 20 000 Arbeitslose.
+
Die Arbeitsagentur meldet für den Juli erstmals seit 13 Jahren in Stadt und Kreis Offenbach mehr als 20 000 Arbeitslose.

Offenbach

20 000 Arbeitslose in Stadt und Kreis Offenbach

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

Die Arbeitsagentur meldet Rekordstand. Erstmals seit 13 Jahren waren in Stadt und Kreis Offenbach im Juli 20 000 Menschen arbeitslos gemeldet.

Erstmals seit 13 Jahren waren in Stadt und Kreis Offenbach im Juli 20 000 Menschen arbeitslos gemeldet. Das teilt die Agentur für Arbeit mit.

„11 900 Arbeitslose im Kreis und 8100 in der Stadt Offenbach sind Größenordnungen, die wir uns bis vor wenigen Wochen kaum mehr vorstellen konnten“, sagt Thomas Iser, Chef der Offenbacher Arbeitsagentur. Im Vergleich zum Juli letzten Jahres ist die Arbeitslosenquote in Stadt und Kreis laut den Zahlen um 43,2 Prozent gestiegen – von 5,2 Prozent auf 7,4 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat sind es 613 Arbeitslose mehr. Im Kreis Offenbach ist der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr mit über 50 Prozent besonders stark (Stadt Offenbach: 31,4 Prozent). Ein noch stärkerer Anstieg wird laut Iser durch die Kurzarbeit verhindert, welche die Arbeitgeber weiter „ausgiebig“ nutzten. Neu eingestellt werde derzeit kaum, die Zahl der gemeldeten offenen Stellen sei um mehr als ein Drittel eingebrochen.

Mehr zum Thema

Kommentare