Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Offenbach: Tod nach Sturz aus offenem Fenster

  • Annette Schlegl
    VonAnnette Schlegl
    schließen

Ein zweijähriges Kind ist am Montagabend in Offenbach nach einem Sturz aus dem vierten Stock seinen Verletzungen erlegen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Ein zweijähriges Kind ist in Offenbach am Montagabend aus großer Höhe aus einem Fenster gestürzt und anschließend seinen Verletzungen erlegen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Der kleine Sohn einer rumänisch-moldauischen Familie sei am Montagabend gegen 19.45 Uhr aus dem offenen Fenster im vierten Stock eines Hauses an der Senefelder Straße gestürzt, erklärte der Sprecher des Polizeipräsidiums Südosthessen. Das Kind sei „in einem kritischen Zustand“ mit dem Rettungswagen ins Sana-Klinikum in Offenbach eingeliefert worden, so die Polizei. Dort verstarb es kurz vor 21 Uhr.

Am Dienstag deutete nichts auf das Unglück vom Vorabend hin, am Unglücksort waren weder Kerzen aufgestellt noch Blumen abgelegt. Das Haus liegt an einer Straße, in der zahlreiche ausländische Namen auf den Klingelschildern zu lesen sind. Der Zweijährige war aus dem obersten Stockwerk in den Hinterhof des Hauses gestürzt – aus einer geschätzten Höhe von gut zehn Metern. Die Kripo ermittelt, geht aber davon aus, dass das Unglück beim Spielen passiert ist. Der Junge hat noch eine vierjährige Schwester. ann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare