+
Bei den Offenbacher Kunstansichten öffnen Künstler ihre Ateliers und Werkstätten.

Kultur

Zwei Premieren bei den Offenbacher Kunstansichten

  • schließen

Zwei Premieren bei den Offenbacher Kunstansichten, die vom 24. bis 26. Mai stattfinden.

Gleich zwei Premieren gibt es in diesem Jahr bei den Kunstansichten in Offenbach: Erstmals wird bei dem Festival ein Preis an einen Künstler oder eine Künstlerin vergeben. Im Klingspormuseum, Herrnstraße 80, wird zudem ein Pop-up-Shop öffnen, in dem man Kunst der Aussteller kaufen kann.

Die Kunstszene der Stadt präsentiert sich von Freitag, 24. Mai, bis Sonntag, 26. Mai. Mehr als 160 Künstlerinnen und Künstler zeigen an den drei Tagen im Stadtgebiet an mehr als 60 Orten ihre Arbeiten.

Mehr zu den Künstlern und zum Programm findet sich unter offenbach.de. Dort kann auch ein Plan der Kunstorte heruntergeladen werden.

Die Kunstansichten werden wieder von einem Rahmenprogramm begleitet. Eines der Highlights ist die Verleihung des Kunstansichten-Preises 2019, gleich beim Eröffnungsfest am Donnerstag, 23. Mai, das um 18.30 Uhr im Haus der Stadtgeschichte, Herrnstraße 61, beginnt. Eine Jury hat aus einer Vorauswahl aus 14 Künstlern drei Gewinner ermittelt. Der Träger des ersten Preises erhält eine Einzelausstellung in der Industriehalle des Hauses der Stadtgeschichte.

Das Angebot bei den Kunstansichten reicht wieder von Malerei bis Grafikdesign, Skulptur und Videokunst, Fotografie, Siebdruck, Soundart bis hin zur Performance. In zahlreichen Ateliers und Werkstätten, Galerien, Privatsammlungen und Museen haben Besucher die Gelegenheit, mit Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Auch die beiden evangelischen Innenstadtgemeinden beteiligen sich wieder an den Kunstansichten. Die Offenbacher Künstlerin Gabriele Kunz stellt in der Stadtkirche, Herrnstraße 44, Arbeiten zu biblischen Themen aus. Das Netzwerk Inklusion zeigt in der Französisch-reformierten Kirche, Herrnstraße 43, Arbeiten von Künstlern und Gruppen mit Behinderung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare