Nur rund zwei Mal pro Tag wurde 2019 in Offenbach ein städtisches Pedelec ausgeliehen.  
+
Nur rund zwei Mal pro Tag wurde 2019 in Offenbach ein städtisches Pedelec ausgeliehen. 

Offenbach

Offenbach: Verleih von E-Rädern jetzt 30 Minuten lang kostenlos

  • Fabian Scheuermann
    vonFabian Scheuermann
    schließen

Der städtische E-Rad-Verleih in Offenbach wird nicht sonderlich stark genutzt. Seit dieser Woche können die Pedelecs nun 30 Minuten lang kostenlos ausgeliehen werden.

An sechs auffälligen Stationen kann man seit einigen Jahren in Offenbach E-Fahrräder und E-Autos ausleihen. Doch das Angebot der Offenbacher Verkehrsbetriebe (OVB) und des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) wird noch nicht allzu rege genutzt. Seit dieser Woche können die Pedelecs nun kostenfrei ausgeliehen werden – erst ab einer Mietdauer von 30 Minuten pro Fahrt wird eine Gebühr fällig.

„Damit möchten wir die Attraktivität der Nutzung der Pedelecs steigern“, erklärt Offenbachs Mobilitätsdezernentin Sabine Groß (Grüne) den Schritt – denn das elektrische Radeln sei „praktisch und umweltfreundlich“. Anja Georgi, Geschäftsführerin im Geschäftsfeld Mobilität der Offenbacher Stadtwerke, ergänzt, dass man mit dem RMV „die elektrischen Fahrzeuge im Share-Verfahren weiter etablieren“ möchte.

Deshalb soll es in den kommenden Wochen in Offenbach auch eine „große Informationskampagne“ zu den 30 Freiminuten geben. Neu sei auch, dass die Reservierung, Miete und Rückgabe der Pedelecs und E-Autos komplett über eine App liefen. Für die Nutzung der Pedelecs ist nur noch eine einmalige Registrierung auf emobil-rheinmain.de erforderlich.

Anfang des Jahres hatte die SPD im Offenbacher Stadtparlament heftige Kritik an dem von Stadt und Land finanzierten Verleihsystem geübt, dessen erste Station 2011 am Marktplatz in Betrieb ging und das mit sechs Stationen seit 2018 fertig ausgebaut ist. Die Sozialdemokraten rechneten vor, dass die öffentliche Hand jeden Verleihvorgang im Jahr 2018 mit rund 170 Euro subventioniert habe – da es Ausgaben von 250 000 Euro gab, aber lediglich 1369 Verleihvorgänge. Vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) hingegen kam Kritik, dass es noch zu wenige Stationen gebe.

Auf Nachfrage heißt es bei den Stadtwerken nun, dass das Angebot im Jahr 2019 schon etwas besser ankam als noch 2018: So habe es im vergangenen Jahr 1704 Verleihvorgänge gegeben – die zwanzig Pedelecs wurden demnach 784 Mal ausgeliehen, die sechs E-Autos 920 Mal. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare