+
Radfahren durch die Innenstadt soll sicherer werden.

Offenbach

Neue Fahrradstraßen

  • schließen

Der Umbau der Taunusstraße im Nordend startet in Kürze. Es ist nicht die einzige neue Fahrradstraße.

Noch in diesem Jahr soll die Taunusstraße im Nordend laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung auf der ganzen Länge Fahrradstraße werden.

Über die Details der Planung berichteten die Projektbeteiligten am vergangenen Donnerstag vor Ort. Wie Bike Offenbach-Projektmanager Ulrich Lemke sagte, setzen die Planer in der Taunusstraße erstmals Gestaltungsentwürfe der Hochschule für Gestaltung um - eine sogenannte „dooring zone“, die mit schrägen blauen Strichen markiert ist, zeigt an, welchen Abstand die Radfahrer zu parkenden Autos einhalten sollten.

Entlang des Parkplatzes zwischen Domstraße und Berliner Straße wird ein neuer Radweg eingerichtet - dadurch gibt es künftig eine Verbindung zwischen Taunusstraße und Berliner Straße. Perspektivisch soll die Achse vom Offenbacher Hafen über Lauterborn bis nach Neu-Isenburg führen.

Die Arbeiten in der Taunusstraße sollen Ende September starten. Zeitgleich beginne auch die Umgestaltung der Von-Behring-Straße in Bürgel, die ebenfalls zur Fahrradstraße umgebaut wird.

Die ursprünglich für Mitte 2019 geplante Umgestaltung der Sprendlinger Landstraße verzögert sich laut Stadt, da die Abstimmung mit dem Landesbetrieb Hessen Mobil, der für ein Teilstück verantwortlich ist, noch nicht abgeschlossen sei.

Bis 2021 sollen in Offenbach neun Kilometer Fahrradstraßen entstehen. Das Bundesumweltministerium stellt für den Umbau rund 4,5 Millionen Euro aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative zur Verfügung. Die Gesamtkosten liegen bei fast 6 Millionen Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare