Hier soll ein Teil des Kulturfestivals stattfinden. 
+
Hier soll ein Teil des Kulturfestivals stattfinden. 

Kultur

Offenbach: Kulturfestival mit Industrieflair

  • Fabian Scheuermann
    vonFabian Scheuermann
    schließen

Die Stadt Offenbach startet ab Juni das Kulturfestival „Offenbacher Sommernächte“ - unter anderem auf dem Gelände der Parkside-Studios im Mathildenviertel.

Das Kulturmanagement der Stadt Offenbach und die Parkside-Studios wollen auf dem Hof des ehemaligen Sozialgebäudes einer Fabrik im Mathildenviertel ein Kulturfestival veranstalten. Das Vorhaben ist Teil einer neuen Veranstaltungsreihe, die trotz Corona ab Juli starten soll – die „Offenbacher Sommernächte“.

Das Festival im Hof der Parkside-Studios soll ab Anfang Juli bis Mitte August jeweils von Donnerstag bis Samstag laufen. Mit dem alten Industriebau als Kulisse ist Kino, Theater und Livemusik geplant. Als Veranstaltende dabei sind unter anderem die Kinoinitiativen „Lederpalast“ und „Filmklubb“ sowie die „Rebellische Studiobühne“.

„Es ist mir wichtig, in dieser schwierigen neuen Zeit auch den lokalen Künstlern Platz zu bieten“ betont Oberbürgermeister und Kulturdezernent Felix Schwenke (SPD).

An den „Sommernächten“ beteiligt ist auch das städtische Capitol-Theater, das den Max-Dienemann-Saal für Auftritte – ebenfalls vor allem für lokale Kulturschaffende – öffnen will. Am Hafenbecken ist zudem ein Klassik-Open-Air geplant – zu erleben vom Auto aus. Weitere Programmpunkte sind in Planung und werden bis Mitte Juni vorgestellt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare