+
Auf dem Marktplatz befinden sich Hotel und Wirtshaus zum Adler.

Hochtaunus

Neuer Pächter im Hessenpark

  • schließen

Ein Unternehmen aus der Rhön betreibt ab dem kommenden Jahr Hotel und Gastronomie in dem Freilichtmuseum.

Die Howa-Gruppe wird Anfang 2019 Hotellerie und Gastronomie im Hessenpark übernehmen. Wie Museumsleiter Jens Scheller mitteilt, hat sich das Unternehmen aus der Rhön in einem Ausschreibungsverfahren durchgesetzt. Es betreibt bereits neun Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe in Unterfranken, in der Rhön, im Vogelsberg und im Main-Kinzig-Kreis.

Die beiden geschäftsführenden Howa-Gesellschafter Mario-Sebastian Fertig und Stephan Thomas Krause setzen nach eigenen Angaben auf regionale Küche mit frischen Zutaten und wollen dieses Konzept auch im Hessenpark umsetzen. Dabei sollen auch Vegetarier und Veganer auf ihre Kosten kommen.

Im Wirtshaus zum Adler werden künftig im einen Teil Bierspezialitäten serviert, im anderen steht der Apfelwein im Fokus. Die Martinsklause erhält eine größere Außengastronomie; die Gäste dort sollen direkt am Tisch bedient werden.

Pachtverträge laufen aus

Das Landhotel zielt fortan an den Wochenenden vor allem auf Familien und Naherholungsgäste. Montags bis freitags sollen in erster Linie Business- und Busreisegruppen angesprochen werden. Außerdem ist im jetzigen Bistro am Marktplatz ein Kaffeehaus geplant, das Hessenpark-Besucher an den Wochenenden ab 11 Uhr mit Kaffee, Eis und Torten versorgt.

Anfang 2019 sollen zunächst das Landhotel und die Martinsklause eröffnet werden. Auf das Wirtshaus zum Adler müssen die Gäste jedoch voraussichtlich bis nächsten Sommer verzichten. Es muss zunächst saniert werden.

Die bisherigen Pachtverträge für die Hessenpark-Gastronomie laufen Ende des 2018 aus. Die langjährige Pächterfamilie Roth, hatte sich laut Hessenpark-Direktor Scheller nach 22 Jahren nicht mehr um eine Fortsetzung des Kontraktes beworben.

Die neuen Betreiber haben 2017 den Hessischen Gründerpreis in der Kategorie „Geschaffene Arbeitsplätze“ gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare