+
Der neu ernannte Bischof von Fulda, Michael Gerber, steht vor dem Dom.

Fulda

Neuer Bischof Gerber besucht Bistum Fulda

Der neue Fuldaer Bischof Michael Gerber wird am 31. März im Dom in sein Amt eingeführt. Das gab das Bistum am Donnerstag bei Gerbers erstem Besuch in neuer Funktion in Fulda bekannt. Der bisherige Weihbischof im Erzbistum Freiburg war am 13.

Der neue Fuldaer Bischof Michael Gerber wird am 31. März im Dom in sein Amt eingeführt. Das gab das Bistum am Donnerstag bei Gerbers erstem Besuch in neuer Funktion in Fulda bekannt. Der bisherige Weihbischof im Erzbistum Freiburg war am 13. Dezember von Papst Franziskus zum neuen Oberhirten in Fulda ernannt worden. Gerber tritt die Nachfolge von Heinz Josef Algermissen (75) an, der in den Ruhestand gegangen war. Gerber wird mit 48 Jahren jüngster Bischof in der katholischen Kirche in Deutschland.

Gerber betete am Donnerstag am Grab des heiligen Bonifatius und hielt danach vor einigen Hundert Besuchern im Dom ein Ansprache, um sich den Gläubigen erstmals persönlich vorzustellen. Danach mischte sich Gerber unters Kirchenvolk, nahm im Mittelgang des Doms Gratulationen und Willkommensgeschenke entgegen und sprach mit den Besuchern. Es sei beeindruckend gewesen, wie viele Menschen gekommen sein, um ihn kennenzulernen, sagte Gerber. Nun wolle er erstmal ankommen und mit den Menschen ins Gespräch kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare