Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wiesbaden

Neubau des Weinstandes

Der Weinstand am Biebricher Rheinufer, den der Biebricher Gewerbeverein (BIG) zusammen mit Winzern der Region betreibt, wird neu gebaut.

Wie die Stadt mitteilte, habe der Magistrat zugesagt, die Baukosten zu fördern. So könne die noch bestehende Deckungslücke in Höhe von 27 000 Euro geschlossen werden. Der Standort befindet sich heute im Gebiet des Städtebauförderungsprogramms „Sozialer Zusammenhalt Biebrich-Mitte“ und soll daher auch über das neue Programm gefördert werden.

Neben dem nun genehmigten städtischen Zuschuss und den bereits erfolgten Vorleistungen für das Projekt in Höhe von 12 000 Euro aus Städtebaufördermitteln der Sozialen Stadt Biebrich Süd-Ost hat die BIG den Angaben zufolge einen Eigenanteil von 61 000 Euro beigetragen. Der Biebricher Ortsbeirat hat das Projekt mit 20 000 Euro bezuschusst. Die Gesamtkosten betragen 120 000 Euro.

Nötig wird der Neubau zum einen wegen des baulichen Zustandes. Aber auch die „stetig wachsende Zahl von Gästen“ habe den Bedarf deutlich gemacht, so die Stadt. (pz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare